Die Feudinger Ahnentafel     

Die “Feudinger-Ahnentafel” bietet Menschen, die Ihre Vorfahren in Feudingen wissen oder ahnen, kostenlos Informationen in Form eines Stammbaumes abzurufen. Das Projekt ist eine ehrenamtliche Privatinitiative und wurde im Jahr 2016 begonnen.
Auf der Internetseite der Feudinger Ahnentafel kann man sich über das Projekt informieren und auch spannende Geschichten und Anekdoten miterleben, die das Team rund um den Feudinger Tobias Otto zusammengetragen hat.
Die Feudinger-Ahnentafel bietet jedoch nicht nur die Möglichkeit Informationen zu erhalten, sondern auch Informationen, Bilder, Geschichten, Kopien von Urkunden und Dokumenten einzulagern und somit für die Nachwelt zu sichern.
Ziel der Feudinger-Ahnentafel ist, am Ende einen einzigen Stammbaum erstellt zu haben in dem sich alle Menschen die in den letzten 500 Jahren in einer der Feudinger Ortschaften gelebt haben wiederfinden.
Mittlerweile sind bereits rund 25.000 Personen erfasst.
Und es werden täglich mehr.
Begleitend zur Erstellung dieses MEGA Stammbaum entsteht ein Buch zum Thema. Es beschreibt die Entstehung der Feudinger Ahnentafel, dient gleichzeitig als Wegweiser und Lesehilfe für die erstellten Stammbäume und erzählt die Geschichten und Einzelschicksale von Menschen aus Feudingen. Außerdem wird das Buch die Hausbesitzerchronik zusammenfassend beinhalten, die der Ortsheimatverein “Auf den Höfen” in einzelnen Heften veröffentlicht hat und somit auch als Nachschlagewerk für eigene Forschungen dienen. Das Buch kann vorbestellt werden. Auf der Internetseite gibt es auch die Möglichkeit das Projekt finanziell zu unterstützen.